Optimierung der Strukturfonds: 20 Jahre IQ-Net

07.07.2016

Quelle: IQ-net, ÖROK

Das IQ-Net führt seit 20 Jahren Partner der Strukturfondsprogramme aus 16 Mitgliedsländern und Vertreter der Europäischen Kommission zusammen. Unter der Leitung des European Policies Research Centre (EPRC) der Universität Strathclyde in Glasgow werden Erfahrungen ausgetauscht, good practice Beispiele geteilt und Herausforderungen in den verschiedenen Mitgliedsländern diskutiert. Die Ergebnisse der IQ-Net Konferenzen sind in entsprechenden Reports nachzulesen.

Thema: Kohäsionspolitik 2020+

Das 20-jährige Jubiläum des IQ-Net fand vom 9.-11. Mai 2016 in Prag statt – zum 40. Mal trafen einander die Mitglieder zum Erfahrungsaustausch. Neben den Fortschrittsberichten zur Programmumsetzung der laufenden Förderperiode beschäftigten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bereits mit der zukünftigen Ausrichtung der Kohäsionspolitik nach 2020. Dabei stand insbesondere die Frage im Vordergrund, welche Änderungen notwendig sind, um die Abwicklung zu vereinfachen.

Erste Analysen der Reform aus 2013 zeigen  mögliche Ansätze zur „Simplification“, die anhand eines Themenpapiers von EPRC in Prag diskutiert wurden – Harmonisierung der Regeln, höhere Flexibilität für die Länder und die Verringerung des administrativen Aufwands für Begünstigte sind nur einige der Themen. Die Diskussionen werden sicherlich auch in diesem Rahmen noch intensiv weitergeführt werden, wir halten Sie im IWB/EFRE Newsletter auf dem Laufenden….

Alle Informationen zum IQ-Net, sowie die thematischen Reports der letzten Jahre finden Sie auf der IQ-Webseite.

War der Inhalt der Seite hilfreich?

Newsletter abonnieren