„Europe in My Region“: Gewinnerin auf Besuch in Wien

28.09.2016

„Europe in My Region“ war eine erfolgreiche Informationskampagne der Europäischen Kommission (GD REGIO), bei der Bürger  aus ganz Europa mehr über EU-finanzierte Projekte in ihrer Nähe erfahren konnten. Neben vielen Veranstaltungen hatten Besucher und interessierte Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, an einem europaweiten Online-Quiz zur EU-Regionalpolitik teilzunehmen.

Gewonnen hat dieses Online-Spiel Elinne Mertens, eine junge Studentin der Rechtswissenschaften aus Leuven in Belgien. Der Hauptpreis war eine 4-tägige Städtereise nach Wien, die sie letzte Woche mit Ihrem Lebensgefährten absolvierte.

Besuch aus Belgien im Technologiezentrum Aspern IQ
Die Verwaltungsbehörde IWB/EFRE und die MA27 der Stadt Wien organisierten für die beiden Belgier einen Besuch im Technologiezentrum „Aspern IQ“, einem mit EFRE-Mitteln kofinanzierten Vorzeigeprojekt. Die Besichtigung fand gemeinsam mit Vertreterinnen der Informationsbüros von Europäischer Kommission und Europäischem Parlament, des Europäischen Sozialfonds und der Verwaltungsbehörde IWB/EFRE statt.

Gruppenbild der Besuchergruppe vor dem Technologiezentrum
Alexander Schäfer (Wirtschaftsagentur Wien), Claudia Anreiter (Verwaltungsbehörde IWB/EFRE), Michael D und Elinne Mertens, Doris Stolz (Informationsbüro des Europäischen Parlaments in Wien), Brigitte Luggin (Vertretung der Europäischen Kommission in Wien), Brigitte Hönninger (Stadt Wien, MA27)
Foto der Gewinner vor dem TZ Aspern IQ, eine Tafel zeigt die Unterstützer des Projektes.
Elinne Mertens und Michael D. aus Leuven, Belgien
Bild der Besuchergruppe im Foyer des Technologiezentrums.
Besuchergruppe im Foyer, Elinne Mertens vor dem Flugsimulator

 

Das Technologiezentrum Aspern IQ ist ganz der Innovation und der Nachhaltigkeit gewidmet. Es ist zum einen Österreichs einziges Passivhaus, das mehr Energie gewinnt als verbraucht und wurde dafür mit dem Designpreis 2014 ausgezeichnet. Zum anderen bietet es als modernes Technologiezentrum jungen Unternehmen ideale Bedingungen für ihre Forschungs- und Entwicklungstätigkeit im Bereich nachhaltiger Technologie.

Foto mit dem CEO von 3F Solar
Führung bei 3F Solar durch Alexander Friedrich, GF von 3F Solar

Bei der Führung haben die belgischen Gäste nicht nur viele Details zur innovativen Haustechnik erfahren, sondern auch eines der innovativen Unternehmen besucht. 3F Solar ist ein junges Start-Up, das solare Hybridkollektoren fertigt und bereits ein Patent in diesem Bereich angemeldet hat. Elinne und ihr Partner, der in Leuven Ingenieurswesen studiert, waren sowohl vom Aspern IQ als auch von der Innovationsstärke von 3F Solar äußerst beeindruckt.

Foto mit der Gewinnerin am Dach des Technologiezentrums mit Blick auf die Seestadt Aspern

Ebenfalls beeindruckend war der Blick auf die Seestadt Aspern, in der das Technologiezentrum angesiedelt ist. Hier entsteht in einem der größten Stadtentwicklungsprojekte Europas auf 240 Hektar Fläche Lebens- und Arbeitsraum für rund 40.000 Menschen.

Elinne und Michael erhielten zum Abschluss noch ein Buch der Stadt Wien und viele touristische Tipps für ihren weiteren Aufenthalt in Wien. Es war ein äußerst sympathischer Besuch und vielleicht kommen die beiden ja bald wieder nach Wien….

Copyright Fotos: ÖROK-Gst.

 

 

War der Inhalt der Seite hilfreich?

Newsletter abonnieren