M06 - Cluster / Netzwerke, Standortmanagement

P1 - Stärkung der regionalen Wettbewerbsfähigkeit durch Forschung, technologische Entwicklung und Innovation

Zielsetzung und angestrebte Ergebnisse

Beitrag zur Steigerung der F&E-Beschäftigung im Unternehmenssektor sowie zur Steigerung der Zahl der innovierenden Unternehmen. Die Maßnahme unterstützt die Erreichung des österreichischen Technologieführer-Zieles durch Erhöhung der Zahl der Frontrunner-Unternehmen.

Inhalt der Maßnahme

Bestehende oder neue Unternehmenskooperationen (Cluster, Netzwerke, Leistungsverbünde) sollen unterstützt werden, die vor allem darauf abzielen, die Wettbewerbsnachteile von KMU abzubauen, Kooperationen entlang von Wertschöpfungsketten zu organisieren und die Diffusion neuer Technologietrends sowie gemeinsame Kompetenzentwicklung von Unternehmen zu beschleunigen.

Neben dem Know-how-Aufbau in den Betrieben spielen der Technologietransfer und die verstärkte Zusammenarbeit zwischen Fachhochschulen/Universitäten (Bildungseinrichtungen), Unternehmen (v.a. KMU) und F&E-Einrichtungen eine wesentliche Rolle.

Der Förderkompass zeigt Ihnen, in welchem Bundesland und über welche Förderstelle diese Maßnahme unterstützt wird.

Potentielle Empfänger

Intermediäre Einrichtungen, Cluster- und Netzwerkorganisationen, Verbünde von Unternehmen

Fördersumme in Euro 2014-2020 (national öffentlich + EFRE)

19.250.000 €

War der Inhalt der Seite hilfreich?

Newsletter abonnieren