LP 2: Kleine und Mittlere Unternehmen

Diese, unter der Leitung von Peter KAUFMANN (KMU-Forschung) durchgeführte Evaluierung umfasst die KMU-Förderungen des IWB/EFRE-Programms, welche insbesondere im Rahmen der Programm-Prioritätsachse 2 „Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit von KMU“ vorgesehen sind.

Methodisch kommt eine „Contribution Analysis“ als ein spezifischer Ansatz der theoriebasierten Wirkungsevaluierung („theory based evaluation“) zum Einsatz; für den Vergleich der Entwicklung von geförderten mit nicht-geförderten Unternehmen wurde ein Kontrollgruppenansatz durchgeführt. Als primäre (quantitative) Datenbasis werden Monitoringdaten herangezogen. Um die Analysen auf eine möglichst breite Basis zu stellen, werden – auch einer diesbezüglichen Empfehlung der Europäischen Kommission folgend – Daten aus der Periode 2007-13 herangezogen, da die diesbezüglichen Maßnahmen in der laufenden Programmperiode 2014-20 großteils unverändert fortgeführt worden sind.

War der Inhalt der Seite hilfreich?

Newsletter abonnieren