Krimmler Tauernhaus

04.10.2017

Rundum erneuert wurde das bekannte Gästehaus im Nationalpark Hohe Tauern. Bereits 1389 wurde das Krimmler Tauernhaus erstmals urkundlich als Herberge für Reisende erwähnt und war ein wichtiger Stützpunkt für die alpine Handelsroute über den Tauern nach Italien. Auf 1.631m gelegen, über den Krimmler Wasserfällen im Nationalpark Hohe Tauern, ist das Krimmler Tauernhaus Ausgangspunkt für Bergsteiger und Tourengeher.

Bereits in vierter Generation führt Familie Geisler den Traditionsbetrieb, der auch über eine Fleischerei und Tischlerei verfügt, mit besonderem Fokus auf Nachhaltigkeit.

Investition in Komfort & Service

Um dem steigenden Qualitätsanspruch im Tourismus Genüge zu tun und auch in Zukunft für Gäste im Winter und im Sommer attraktiv zu bleiben hat sich Familie Geisler für eine sanfte und doch umfassende Erweiterung ihres Hauses entschieden. Es wurde nicht nur in moderne Komfortzimmer und den Ausbau der Küche investiert, sondern auch in eine Wellness-Landschaft, in einen Seminarraum und in innovative Serviceangebote. Damit finden sowohl bestehende als auch neue Kundenkreise Unterhaltung und Programm für jede Jahreszeit und für jedes Wetter. Als Mitglied der „Tauern Health Plattform“ bietet das Krimmler Tauernhaus zudem für Asthmatiker und Allergiker spezielle Gesundheitsangebote.

Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit mit IWB/EFRE

Die Erweiterung und Modernisierung des Hauses wurde aus dem IWB/EFRE-Programm kofinanziert. Mit diesem Projekt wird einer der Schwerpunkte aus dem aktuellen Förderprogramm unterstützt, nämlich die regionale Wettbewerbsfähigkeit insbesondere von kleineren und mittleren Unternehmen zu stärken. Doch vor allem hat dieses Projekt dazu beigetragen altes Kulturgut und ein Traditionshaus zu bewahren und weiterzuentwickeln - und das im Einklang mit der Natur.

Webseite Krimmler Tauernhaus: www.krimmler-tauernhaus.at

Foto Sauna
Foto Speisesaal
Foto Zimmer

Copyright: Krimmler Tauernhaus

War der Inhalt der Seite hilfreich?

Newsletter abonnieren